Crystal Silence - Network

Cool - Jazz - World - Fusion

CD 4: "Rifugio"

Rifugio Cover

Bestellung
--> s. Kontakt
Titel Rifugio
Wie Rifugium, hier der Altarraum der Stadtkirche Unna, in dem auch die Coverfotos von Mark Wohlrab während einer "Nacht der offenen Kirchen" entstanden sind . Die auf dem Cover genannten Koordinaten sollten ziemlich genau diesen Ort treffen. Leider ist hier ein Übertragungsfehler unterlaufen.
Die korrekten Koordinaten lauten +51° 32' 5.5", +7° 41' 30.5"
Stücke
Bei Betätigung des Links erhalten Sie einen Ausschnitt des Stücks als MP3 Datei mit jeweils max. 1 MB
The Opening MP3 Datei
Nurmi vom Strömfeld MP3 Datei
Sky, July 1 MP3 Datei 2MP3 Datei
Rifugio MP3 Datei
Five Cherries for Don MP3 Datei
A Foggy Lake MP3 Datei
Lagrima Uma 1MP3 Datei 2MP3 Datei
78 Spirit MP3 Datei
Silesia MP3 Datei
The Hermit MP3 Datei (Text)
Toni MP3 Datei
Aufnahme
Herbst 2005
Kompositionen
Detlef Brune (ausser "Toni": Christoph Hermsen)
Arrangement
Crystal Silence
Studio
Camarillo Sound Studio, Hemer
Tontechniker
Benny Mokross
Gäste
Peter Griffith
Gesang auf "The Hermit"
Recep Seber:
Kanoun auf "Sky July" und "Five Cherries For Don"
Winnie Schickentanz:
Gitarre auf "Sky July"
Coverdesign
Christoph Hermsen
Presswerk
Cue Sound
Satz + Druck
Colourscreen-Cross-Media
Fotos
Mark Wohlrab
Links
whitehorse.de (Peter Griffith)
jazzinunna.de (Winnie Schickentanz)
jazz-photo.com

Rifugio Cover

Text von "The Hermit" (Ich suchte den Einsiedler und fand ihn nicht)

Durch Felsenwände stieg der Pfad empor
zum Roten Tal. Von Moos bewachsen,
verschlossen war das Fichtentor.

Und auf den Stufen vor der frommen Stätte
war keine Spur als die der Vögel;
und niemand war, der mir geöffnet hätte.

Allein ein Blick durchs Fenster war erlaubt:
da hing sein weißer Fliegenwedel
an einer Wand und war verstaubt.

Ich seufzte tief und wusste nicht warum.
Ich wollte mich zum Abstieg wenden,
doch blieb ich zögernd stehn und sah mich um:

da stiegen rings aus allen Schlüften
die Wolken duftend auf,
es fiel ein Blütenregen
aus den klaren Lüften.

Wie die Natur geheimnisvoll erklingt!
Ich liebte ihren Laut von je und lausche,
da schrill der Affen Klage zu mir dringt!

Nun weiss ich, was das heissen will:
"der Welt entflohn":
hier ist die Erd´ unsagbar schön,
schweigt unser Leben still.

Text: Li Bai (701-762), Übersetzung: Günter Debon

Mr. Gone © 2003 Onlineredaktion